Hilfe! Wenn die Waage zur Verzweiflung treibt

/, Training/Hilfe! Wenn die Waage zur Verzweiflung treibt

Hilfe! Wenn die Waage zur Verzweiflung treibt

Da schleppt man sich wochenlang durch strikte Diät und ein anständiges Sportprogramm und trotzdem steht die Zahl auf der Waage seit längerer Zeit still. Dieses nervige Problem hat wohl einige Frauen schon zur Weißglut getrieben. Dabei ist des Rätsels Lösung gar nicht so kompliziert, wie man annehmen würde. Ich erkläre euch im Folgenden zwei mögliche Gründe für die Gewichts-Flaute.

#1 Du isst zu wenig

Es ist eigentlich eine einfache Regel: isst du weniger, als du verbrauchst – nimmst du ab. Isst du mehr, als du verbrauchst – nimmst du zu. Meistens reduziert man aber gleich so drastisch die Kalorien und erhöht zusätzlich das Trainingspensum, sodass du in ein großes Kaloriendefizit kommst. Dein Stoffwechsel fährt also herunter und dein Körper gewöhnt sich mit der Zeit an die niedrige Kalorienmenge. Das hat zur Folge, dass du am Tag mit immer weniger Kalorien auskommen kannst und hemmt, dank niedrigem Stoffwechsel, die Gewichtsreduktion.

Mein Tipp: Iss an Tagen, an denen du Sport macht gern etwas mehr, denn hier verbrennst du auch mehr als an sportfreien Tagen. Versuche öfter zu essen und lege dir mehrere kleine Mahlzeiten am Tag fest. Es ist besser den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, als nur 2-3 große Mahlzeiten am Tag zu essen, denn der Heißhunger lässt dann oft nicht lange auf sich warten.

#2 Du isst nicht richtig

Die Aussage ,,Ich ernähre mich so gesund und trotzdem nehme ich nicht weiter ab!“ habe ich schon oft gehört. Ich frage dann gern nach den Lebensmitteln, die konsumiert werden und schnell stellt sich heraus, dass Kohlenhydrate im Zusammenhang mit der Gewichtsreduktion immer noch verteufelt werden. Beim Verzehr der richtigen Kohlenhydrate bezwecken sie genau das Gegenteil und können die Gewichtsreduktion sogar unterstützen! Hierfür musst du dir deinen Körper wie einen Brennofen vorstellen und die Kohlenhydrate wie Brennholz. Wenn du ein Feuer machen willst, brauchst du Brennholz und wenn du beim Sport deinem Körper ordentlich einheizen und Fett verbrennen willst, dann muss dein Stoffwechsel genügend Energie bzw. „Brennholz“ dafür zur Verfügung haben.

Mein Tipp: Iss genügend Kohlenhydrate aber bitte von der richtigen Quelle. Also keine Weizenprodukte oder Zucker. Am besten geeignet sind komplexe Kohlenhydrate aus Reis, Vollkonrprodukten (nicht zu viel Brot bitte) oder Kartoffeln. Damit die Rechnung aufgeht solltet du im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung natürlich auch Sport machen, damit du die gewonnene Energie gut umsetzen kannst. Wichtig ist zudem dabei, auf ein gutes Verhältnis zwischen komplexen Kohlenhydraten und gesunden Fetten zu achten. Schraubst du die Zufuhr an Kohlenhydraten hoch, schraube die Fette etwas herunter. Sie liefern deinem Körper ebenfalls Energie und für die Gewichtsreduktion darfst du nicht in einen Kalorienüberschuss geraten. 

Bei weiteren Fragen kannst du mich gern über Facebook anschreiben.

Ich wünsche viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele!

Deine Janine vom LaCy Team

 

2018-08-03T17:35:51+00:00